Moritz im Musikcontainer in Uster

Stell dir vor, du bist knapp 20 Jahre alt, veröffentlichst einen Song, dieser wird von den Radio Stationen rauf und runter gespielt… und dann weisst du; «ich will Musik machen» und «ich will diesen Traum weiterleben».

Der Zürcher Moritz bezirzte im Jahr 2009 mit «Good Girl» die Frauenwelt. Später fragte er uns «Can You Hear Me», «Piece Of Gold» folgte und nach «Does She Feel The Same» zog er sich zurück. Einerseits ins Studio, andererseits aber auch in sich selber.

Er fragte sich «Wohin will ich?», «Wer ist der Musiker Moritz?».

Nun im Jahr 2015, mittlerweile 28 Jahre alt, ist Moritz parat um die Musikszene erneut aufzumischen. Zusammen mit Marcel Jeker an der Gitarre, veröffentlicht er jeden Monat einen neuen Song. Dazwischen gibt es ein paar Hand verlesene LiveAuftritte. Das Publikum lässt sich schnell mitreissen zum «schnippen», einige erheben sich sogar von ihren Stühlen um zu tanzen.

Moritz ist immer noch charmant, er bezirzt das Publikum mit seinem Charme – ABER, er ist kantiger geworden. Seine Musik fliesst nicht mehr einfach nur in die Ohrgänge und nistet sich da ein. Seine Texte handeln nicht mehr «nur» von der Liebe und seine Melodien sind rockiger geworden. Und obwohl heute Abend «nur» eine Gitarre und das Cachon als Instrumente dabei sind – die «Band» stimmt, es groovt und die Energie fliesst.

Das Konzert begann zwar mit dem Song «Dead End» – ich bin jedoch überzeugt, dieses Projekt ist definitiv keine Sackgasse! Daher freue mich nun auf den Donnerstag 26.11.2015, dann erscheint die nächste Moritz Single und bis dahin gönne ich mir für Aug und Ohr die erschienenen Singles: www.moritzmusic.ch